Videos

Nachrichten

19.06.2018

Aktuelles aus dem Verlag, Veranstaltungen

Der medhochzwei-Stand auf dem Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2018: Ein Treffpunkt für Autoren, Herausgeber und Interessierte


Schon von weitem war der Stand des medhochzwei Verlages auf dem Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2018 erkennbar. Der türkisfarbene Teppich und das Logo ließen keinen Zweifel. Auch die Farbe Brombeere fand sich wieder, denn der Verlag teilte sich den Stand wie die letzten Jahre auch mit der Managementberatung zeb. Besucher des Hauptstadtkongresses blätterten in den Büchern und Zeitschriften und schmunzelten über die Cartoon-Kalender. Spätestens in den Pausen wurde es richtig voll. In diesem Jahr fand das Veranstaltungsprogramm direkt am Stand statt.[mehr]

medhochzwei

19.06.2018

Aktuelles aus dem Verlag, Case Management

"Case Management Grundlagen" - das Standardwerk jetzt in 2. Auflage!


„Case Management Grundlagen“ gibt einen systematischen Überblick über das Konzept Case Management, seine Methoden und Instrumente. Es baut auf den bekannten Elementen des Case Managements auf und vertieft diese, indem es aus dem Blick der umsetzenden Organisationen und MitarbeiterInnen, die handlungsrelevanten Möglichkeiten durchdenkt, strukturiert und ausführt. Dabei werden unterschiedliche Arbeitshintergründe mitbedacht und weitere Konzepte, wie z. B. das Qualitäts- und Wissensmanagement, einbezogen. [mehr]

medhochzwei

18.06.2018

Krankenversicherung, Politik & Wirtschaft, Digital Health

TK und AOK Baden-Württemberg wollen einheitliche Gesundheitsakte

Die Techniker Krankenkasse (TK) und die AOK Baden-Württemberg setzen sich für eine Standardisierung der Gesundheitsakten für Versicherte in Deutschland ein. Gemeinsames Ziel sei es, dass alle Aktenlösungen einheitlichen technischen Standards folgten, forderten Dr. Jens Baas, Vorstandsvorsitzender der TK, und Siegmar Nesch, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg, auf dem Digital Health Summit der CEBIT.[mehr]

Rolf Stuppardt, Welt der Kankenversicherung

18.06.2018

Krankenversicherung, Politik & Wirtschaft, Pflege

Beitragssatz der Pflegeversicherung soll kräftig ansteigen

Der Beitragssatz zur gesetzlichen Pflegeversicherung soll ab 2019 kräftig steigen. Der zusätzliche Bedarf liege bei 0,3 Prozentpunkten, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn laut übereinstimmenden Medienberichten kürzlich in Berlin. Ende 2018 sei mit einem Defizit in der Pflegekasse von drei Milliarden Euro zu rechnen, das sich ohne die Anhebung erhöhen würde, zitiert ihn die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ).[mehr]

Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung

18.06.2018

Krankenversicherung, Politik & Wirtschaft

Patienten nutzen vermehrt Beratungsleistungen der Unabhängigen Patientenberatung (UPD)

40 Prozent mehr Beratungen als im Vorjahr verzeichnet die Unabhängige Patientenberatung in ihrem neuesten Patientenmonitor für das Jahr 2017. Dieser wurde gemeinsam vom Patientenbeauftragten der Bundesregierung, Dr. Ralf Brauksiepe und dem Geschäftsführer der UPD Thorben Krumwiede der Öffentlichkeit vorgestellt. [mehr]

Dr. Monika Sinha, Welt der Krankenversicherung